Amazon schließt auch Android-Nutzer aus: Worauf Sie bei Samsung und Co. ab sofort verzichten müssen

Android-Nutzer werden von Amazon eingeschränkt

Ab sofort gibt es für Android-Nutzer bei Amazon eine große Einschränkung: Über die App des Versandriesen können bei Samsung und Co. ab sofort keine eBooks, Hörbücher und Musik gekauft werden. Diese Regelung gilt bei iOS bereits seit rund zehn Jahren.

Besitzer eines Android-Smartphones hatten bisher die Möglichkeit, eBooks und Hörbücher ganz einfach über die App von Amazon herunterzuladen. Damit dürfte jedoch schon bald Schluss sein, wie ArsTechnica berichtet. Die Optionen für Kauf und Ausleihe von Kindle-eBooks und Audible-Hörbüchern ist demnach ab sofort nicht mehr möglich.

Besitzer eines iPhones oder iPads von Apple sind diese Einschränkung indes bereits seit langer Zeit gewohnt. Hier ist der Download bereits seit 2011 nicht mehr möglich.

Wer über die App ein eBook oder ein Hörbuch herunterladen will, erhält einen Warnhinweis, dass der Kauf über die Anwendung nicht mehr möglich ist. Stattdessen solle man sich eine Liste erstellen und die Inhalte dann über den Browser kaufen.

Android-Nutzer werden in Amazon-App eingeschränkt: Das sind die Gründe

Android-Nutzer sehen in der Amazon-App jetzt diesen Hinweis.
Android-Nutzer sehen in der Amazon-App jetzt diesen Hinweis.

Screenshot: CHIP

Die neue Einschränkung für Android-Geräte hat indes den selben Grund wie vor einem Jahrzehnt bei Apple. Hintergrund sind neue Richtlinien im Google Play Store. Ähnlich wie die iPhone-Macher will auch Google hier nun gegen Anbieter vorgehen, die die neuen Regeln nicht einhalten. Im Speziellen geht es hierbei um die Provisionen, die gemeinhin bei etwa 30 Prozent liegen.

Wie inzwischen bekannt wurde, ist nun auch der Kauf von Songs und Alben über Amazon Music in der Android-App nicht mehr möglich. Auch hier empfiehlt Amazon, dies ab sofort über den Browser abzuwickeln.

Andere Leser interessiert auch: